Sportschiessen


Wir sind begeisterte Sportschützen

Unsere Freude am Sport bringen wir zum Ausdruck indem wir im am Anfang der jeweiligen Saison unser traditionelles Frühlingsschiessen durchführen. Das Frühlingsschiessen umfasst ein 50M- sowie ein 25M-Programm und kann mit Kleinkaliber oder Ordonnanzpistolen geschossen werden. Jeweils rund 200 Schützinnen und Schützen aus verschiedenen Schweizer Regionen messen sich an unseren Anlass.

 

Im Juni folgt unser schon fast legendäres Revolverschiessen. Only Revolvers allowed!

Kaliber .30 oder grösser, Lauf 4" oder länger und Teilnehmer aus der ganzen Schweiz… Unsere Vereinsmitglieder trainieren mit dem Revolver schon mal jeden letzten Dienstag im Monat.

 

Aber wir sind nicht nur in unserem Schützenhaus anzutreffen. Edi nimmt uns mit an die externen Gruppenschiessen und zwar jahrein, jahraus. Ebenfalls extern schiessen wir an den Sektionsanlässen mit.

 

Den Einstieg ins Wettschiessen bieten wir unseren Mitgliedern mit gemischten Stichen auf 50M- und 25M bei unserer jährlichen  Jahresmeisterschaft. Ab April geht es dann mit der Qualifikationsrunde zur Schweizerischen Pistolengruppenmeisterschaft auf 50m und 25m los, auch die erste Runde der OMM wird dann bestritten. 

 

Schützen und Schützinnen können bei uns das Feldschiessen sowie das obligatorische Bundesprogramm mit Ordonnanzpistolen absolvieren. Für unsere PSB-Schützen führen wir Manos OP 1x1 als Vorbereitung auf die Anlässe jeweils Montagabends ab April durch.

Training

Um fit für die Anlässe zu sein, trainieren wir ab März jeweils am Dienstagabend, gemäss speziellem Programm auch am Montagabend, im Schützenhaus Langenrain. Nach dem Endschiessen Ende Oktober wechseln wir in unsere Indoor-Anlage in der Hirslen und trainieren mit der Luftpistole auf 10 Meter bis im März die neue Saison beginnt.

Kaliber

Unsere Mitglieder schiessen mit ganz verschiedenen Kalibern. Um an den Wettbewerben mit Grosskaliber teilnehmen zu können ist es jedoch erforderlich eine Ordonnanzpistole (Kaliber 7.65mm oder 9mm, SIG P49, SIG P75) oder Pistolen gemäss dem Reglement zu schiessen (für Feldschiessen sowie obligatorisches Bundesprogramm Voraussetzung). Die Grosskaliberpistolen werden heute meist zweihändig geschossen.

 

An den meisten Sportanlässen kann auch mit Kleinkaliber (Kaliber .22lfB, 5.6mm) Sportpistolen geschossen werden, diese müssen dem jeweiligen Reglement entsprechen (in der Regel SSV). Sehr verbreitet sind Hämmerli 208, 215, 280 aber auch Modelle von Walther und Pardini. Vorteile des Kleinkalibers sind: sehr präzis, einstellbares Visier, weniger Rückstoss. Die Kleinkaliberpistolen besitzen in der Regel einen Formgriff und dürfen nur einhändig geschossen werden. Die Munition ist wesentlich günstiger als beim Grosskaliber.

 

Die eingesetzten Luftpistolen sind Match-Luftpistolen von Morini, Steyr, Feinwerkbau (FWB), Tesro oder Hämmerli/Walther. Verschossen werden sogenannte Diabolos im Kaliber ist 4.5mm (.177), das sind kleine Bleigeschosse. Die Luftpistolen sind sehr präzis, haben keinen Rückstoss, machen keinen Krach und eigenen sich gut für das Indoor-Training. Die Kosten der Diabolos sind praktisch vernachlässigbar. Ähnlich den Kleinkaliberpistolen besitzen sie einen Formgriff und dürfen nur einhändig geschossen werden. 

 

Haben wir dein Interesse für einen Einführungskurs geweckt? Hier mehr dazu.